20 Feb 2018

Laubwertholzsubmission 2018

Der Durchschnittspreis konnte um 10% angehoben werden.

Am 20.02.2018 haben die Nord-West-Holz e.G., das Forstamt Weser-Ems der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Kreisforstverband Osnabrück ihre bereits 7. gemeinsame Submission veranstaltet. Der belieferte Holzlagerplatz in Osnabrück-Ohrbeck befindet sich seit Jahren im Eigentum der Osnabrücker Waldbesitzer. Die gesamten Holzmengen der Veranstaltung wurden aus dem Privatwald der Landkreise Osnabrück, Emsland und der Grafschaft Bentheim bereitgestellt.

Insgesamt konnten 835 fm ( 2017: 1533 fm ) angeboten werden. Von 26 (24) Bietern konnte 24 (21) Käufern ein Zuschlag erteilt werden.

 Verkauft (FM)Durchschnittspreis
2018
€ je FM
Durchschnittspreis
2017
€ je FM
Veränderung
in
%
Gesamt820400€361 €+ 9,8%
Eiche661447 €412 €+ 7,8%
Esche153200 €162 €+ 23,5%

Den Spitzenpreis von 906 €/FM erzielte eine Eiche. Bei der Esche lag das Höchstgebot bei 276 €/Fm. Rüster, Kirsche, Nußbaum und Robinie wurden nur in sehr geringen Mengen angeboten.

Besonders erfreulich war für alle Beteiligten, dass der Durchschnittspreis der Gesamtsubmission noch einmal um fast 10 % erhöht werden konnte. Die deutlich bessere Qualität hat sicherlich dazu beigetragen, dass in 2018 das Ergebnis so positiv ausgefallen ist. Dieses ist gewiss auch der Hauptgrund, weshalb sich die Esche deutlich über Vorjahrespreis behaupten konnte.

Leider zeigt sich auch in Osnabrück das feuchte Herbst- und Winterwetter dafür verantwortlich, dass die bereitgestellten Mengen deutlich unter denen des Vorjahres geblieben sind.

Quelle: Nord-West-Holz eG